Aktuelles

Aktuelles

Startseite
Aktuelles
Ãber uns
Ortsgruppen
Jugendarbeit
Gewässer
Gäste
Anglerlatein
Impressum
Downloads
Termine Vorstand
   
Jahr
 
 
Sperrstrecken

Informationen zum Vierteljahresfischereischein



01.05.2019 - 11. Seniorenangeln

Es ist Arbeiter Kampf- und Feiertag, also Frei für die Meisten, und die Seniorenangler trafen sich zum 11. Mal am Hünstein zu IHRER Traditionsveranstaltung. Angemeldet waren 70 Teilnehmer, anwesend 61.
Zu Anfang des Tages nieselte es und der Wind ging ein bisschen, eigentlich nicht die schlechtesten Bedingungen für den Fang...

Es ist nicht jedes Mal das Gleiche, sondern jedes Mal wieder schön, schön zu sehen, wie viele die Angeln herrichten und andere sich erst mal gemütlich ins Zelt setzen um ein bisschen über die alten Zeiten zu plaudern, und in ihrem Alter gibt es so einiges zu plaudern. So berichtet Rainer Kleemann zum Beispiel von einem Traum, den er hatte, bei dem es um alte Angelruten ging. Die Umsetzung des Traums kann man am Kiesteich bewundern. Rainer hilft im Übrigen in den letzten Jahren bei der Durchführung des Jugendangellagers und gibt seine Erfahrungen an die Kids weiter.
Im Gespräch mit ein paar Anglern kam durch, dass es doch von Vorteil ist beständig zu sein, nicht ständig den Verein zu wechseln, ob beim Angeln oder beim Fußball, dass Beständigkeit auch Ruhe bedeuten kann, Ruhe in unserer schnelllebigen Welt.

Auch wenn Bernd, unser Vorsitzender sich in der Anzahl der Seniorenveranstaltungen geirrt hat, es waren zwar nicht 20. aber es fühlt sich an, als ob es schon immer so gewesen ist, dass die Senioren sich am 1. Mai zum Angeln treffen. Nach seiner Ansprache eröffnete er das Event mit einer Schreckschusspistole(mal was Anderes :-) ) Also Angeln ins Wasser und mal sehen, ob die Fische auch wirklich beißen. Und tatsächlich, trotz niedrigem Wasserstand waren einige Karpfen und eine Schleie fängig.

Niedriger Wasserstand? Ja, das ist für Angler nicht so toll, wenn der Wasserstand nicht so hoch ist, das Gewässer sieht ungesund aus und den Fischen fehlt sicherlich auch ihr Platz. Warum das so ist, ist im nebenliegenden Schwimmbad begründet. Ist der Wasserspiegel des Teiches höher als der Boden des Schwimmbeckens, wird die Schwimmbadfolie hoch gedrückt und zerstört. Alles hat seinen Grund, und jeder muss Kompromisse eingehen/eingehen können. Für uns ist am wichtigsten, dass die Natur nicht zu zu sehr darunter leidet.

Zurück zum Angeln. Wir konnten wieder gut beobachten, dass die meisten Angler einfach nur die Gemeinschaft genossen, ihnen gefiel es einfach mit anderen zusammen zu sitzen und ein Bierchen zu trinken. Angeln steht hier sicherlich nicht im Vordergrund. Vielleicht war das der Grund, dass wir dieses Jahr "nur" sieben Karpfen und eine Schleie zählten. Der größte Karpfen mit 66 cm ging Bernd Stenzel an die Angel, der somit den Seniorangler 2019 wurde. Platz zwei, mit einem 48 cm Karpfen, belegte Stefan Freiberg und mit einem 44er Exemplar nahm Frank Fischer auf dem bronzenen Treppchen Platz. Dass ein Erfahrener auch mal leer ausgeht, könnt ihr auf einem Bild erkennen. Er steht zwar in Anglerpose, aber der Fisch, den er gern hätte, fehlt. Kleiner Tipp - schwarz/rotes Shirt :-D

Wie eröffnet, so beendete Bernd das Seniorenangeln mit der Schreckschusspistole :-). Die Veranstalter, wie schon 10 Jahre zuvor OG Nohra, hatten nämlich das Spanferkel fertig und kalt schmeckt das Tierchen nicht. Wie sie es immer wieder schaffen, grenzt schon an Wunder. Lecker gegart, die Kruste schön knusprig, Sauerkraut und Brot dazu, und der Meerrettich auf dem Fleisch macht alles noch leckerer. Wir bedanken uns an dieser Stelle bei den fleißigen Helfern der OG Nohra, Katrin und Udo vom Liebram Grillshop, und natürlich beim Angelfischereiverein Nordhausen, der die Ausstattung des Events übernimmt.
Als die Frage nach einer 12. Wiederholung gestellt wurde, war ein deutliches JA zu hören.
Solche Veranstaltungen werden auch gern genutzt um jemanden auszuzeichnen. So hat Kurt(ich höre Bernd noch rufen: "Gibt es hier einen Kurt?, Gibt es hier....?, G..." :-D ) Grunwald das silberne Ehrenabzeichen als langjähriger Kassierer der OG Sundhausen bekommen. Wir gratulieren.

Wir freuen uns auf's nächste Seniorenangeln und wünschen ein erfolgreiches und gesundes Jahr.

Petri Heil


01.05.2019 - Jahreshauptversammlung 2019

Etwas verspätet die Stichpunkte zur Jahreshauptversammlung 2019

  • Eröffnung durch den Versammlungsleiter Eric Holzberger
  • Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung
  • Feststellung der Beschlussfähigkeit
  • Erklärung der vorliegenden Unterlagen, Tagesordnung, Haushaltsplan, Leitungsspiegel, Besatz Planung, Antrag auf Satzungsänderung
  • Abstimmung der Tagesordnung - einstimmig
  • Bericht des Vorstandes durch den Vorsitzenden
    • Vergangenes Jahr durchgeführte Sitzungen
    • Knust bemängelt, dass nicht alles, was in den Vorstandssitzungen besprochen wird nicht weiter gegeben wird
    • dies muss sich ändern
    • demokratische Regeln in den Gruppen sind zu befolgen
    • Negativdiskussionen können als vereinsschädigend gewertet werden
    • Beschimpfungen haben im Verein nichts zu suchen
    • Arbeitsleistungen Paulmannsche Teiche, Wald-Teiche Ellrich, Röder See, Helenenhofteiche, Bielener Seenplatte, Abfischen allgemein, Besatz - Dank an Eric Holzberger, der sich eindrucksvoll für den Verein einsetzt
    • alle Mitglieder haben 10 Stunden zu leisten, nichtgeleistete Stunden kosten 10 € pro Stunde und wird der Gruppe zugeführt
    • Angler, die nicht arbeiten können,sollten wenigstens organisieren oder grillen.....
    • ab dieses Jahr ist das Große Seeloch gepachtet und darf nur mit Bedacht bewirtschaftet werden - im Moment sind nur der Weg zum Gewässer als Maßnahme gestattet und probefischen
    • Abfischen sind jahresübergreifende Maßnahmen, die auch der Kontrolle dienen
    • neu abgeschlosse Pachtverträge sind über 20 Jahre abgeschlossen
    • Jugendarbeit - erste Veranstaltung am Hirschenteich, dann in Lössau und seit 2006 erfolgreich an den Helenenhofteichen, erkennbar durch die Reaktionen der Eltern
    • Traditionsveranstaltungen, wie Messe, Seniorenangeln, Hochseeangeln, Schulungen
    • alles wird vom Verein weitestgehend finanziert. Knust bemängelt die Teilnahme an der Messe bzw. dass von 52 Anmeldungen nur 30 Mitglieder anwesend waren. Knust spricht von Ignoranz und spricht Konsequenzen(Obolus) an
    • Hochseeangeln war für die Jugendlichen ins Leben gerufen, hat aber mittlerweile den Status Seniorenangeln erreicht
    • Die Vorsitzenden sollen in den Gruppen intensiv Jugendliche ansprechen und auf das Hochseeangeln hinweisen
    • Seniorenangeln ist ebenfalls sehr gut anerkannt, das zeigt die diesjährige Teilnehmerzahl von 82 Anglern
    • Turniersport sollte wieder belebt werden. Im LAVT gibt es Weltmeister auf diesem Gebiet
    • Beitragskassierung ist mittlerweile stabil, da wir zentrale Tabellen eingeführt haben
    • Kassierung ist immer im Herbst, Knust bemängelt, dass es zu viele Nachzahler gibt
    • Gewinn und Verlustrechnung laut ausgegebener Vorlage
    • Vorstellung Beschluss Nr. 1 - Haushaltsplan
    • Vorstellung Beschluss Nr. 2 - Beiträge, die beibehalten werden sollen
    • Besatzplanung 2015 - 2018
    • Besatz mit Notvariante für die Zukunft - siehe Sommer 2018
    • Diskussion zum Besatz, Fischarten, Stellen,...
    • Besatz Salza, fischen in der Salza - Diskussion
    • Gewässer insgesamt stellt Knust eine weitestgehende Vermarktung fest, weil die Pachten immer weiter steigen
    • desweiteren sind Gerüchte in der Luft, dass Teile der Gewässer privatisiert werden. Knust will dies auf der Leitungssitzung des Vereins Seenplatte ansprechen. Fakt ist, dass Zeune gebaut wurden
    • Verbesserung der Fischereiaufsicht ist zu erkennen, aber Knust spricht auch an, dass jeder Angler auch das Recht auf Kontrolle hat. Jedoch ist andersherum jeder Angler verpflichtet seine Papiere zu zeigen
    • angesprochen werden auch Erziehungsmaßnahmen bei Verstößen
    • Knust bedankt sich abschließend für die Zusammenarbeit und wünscht allen alles Gute
  • Diskussion
    • Andreas Wenzel fragt nach Vorfall des Verstoßes beim Angeln - Antwort: Verweis wurde ausgesprochen
    • Andreas Wenzel fragt nach Bestand/Besatz an der Zorge, Verbot von Widerhaken, Drillingverbot, Sperrstrecken - Antwort: "Besatzpläne", Beachtung der Gesetze, Beschlüsse im Vorstand
    • Bernd Ewald spricht Hakengrößen, Frank Dathe weist auf Überregulierung hin, Eric Holzberger spricht den Teil Naturschutz in unserem Verein an und die dadurch stehende Pflicht dazu
    • Rainer Paffrath spricht zu Änderungen in unserer Gewässerordnung, die geändert werden müssen, die Fischereiverordnung aber noch nicht in Kraft getreten ist, Teile der Änderungen sind online einzusehen, Rolf Hagenbruch fragt nach Mischgewasser im Raum Sondershausen
    • Rolf Kleemann spricht zu Kontraproduktivität großer Fische, da diese kleine Fische ihrer Art fressen
    • Eric Holzberger bemerkt die Anstrengung zur Renaturierung der Äschen, zur Kormoranproblematik hier, wie auch an der Helme und den Beobachtungen dazu, zu einheimischen Fischarten, zum Watverbot in der Salza, erwähnt den Randstreifen von 1m am Ufer der Flüsse
    • Rolf Thiele fragt nach Bootsangeln auf dem Mövensee muss auf der Internetseite nachgetragen werden
    • Hartmut will weißt auf Flatterbänder hin, die angebracht worden sind um Kormorane fern zu halten. Dies ist in Eigenregie passiert und nicht erlaubt, Paulmannsche Teiche, Teich ist wieder frei zum angeln
    • Eric Holzberger spricht nochmal zum Fischbesatz, der zentral vom Verein erfolgen muss
  • Bericht der Revisionskommission durch Frank Dathe
    • saubere und ordentliche Arbeit, die der Satzung des Vereins entspricht
    • Dathe bittet um die Entlastung des Vorstandes
  • Holzberger hat die Beschlussfähigkeit bekannt gegeben
  • Entlastung des Vorstandes - einstimmig
  • Beschluss zum Haushaltsplan - einstimmig
  • Beschluss zu Beiträgen - einstimmig
  • Antrag auf Satzungsänderung, Mitgliedseintrittsalter auf 8 Jahre reduziert - einstimmig
  • Schlusswort des Vorsitzenden
    • Knust will die Diskussionen im Vorstand weiter fortsetzen
    • Sieht angeln als schönste Nebensache der Welt und bedankt sich für die Zusammenarbeit

    Petri Heil


16.04.2019 - Jahreshauptversammlung des LAVT in Erfurt

Am Samstag fand wieder die Jahreshauptversammlung unseres Landesverbandes statt. Hier ein paar Stichpunkte...

  • Eröffnung durch den Präsidenten Dietrich Roese
  • Filmbericht zur Saalekaskade wegen Wasserabsenkung und dadurch freiliegende Muscheln und die durch den LAVT durchgeführte Muschelsammelaktion
  • Beschuldigungen Anderer zur unsachgemäßen Muschelaktion konnten abgewendet werden
  • Einziger Gast, Steffen Liebig der Präsident des Landesjagdverbandes berichtet zu Bündnissen von Jagd - und Angelvereinen, betont, dass die Vereine privat und nicht staatlich gestützt agieren, freiwillig und gemeinnützig
    • Liebig berichtet von Bündnissen aus anderen Bundesländern
    • Liebig setzt auf die Verbreitung von Fachwissen und nicht auf die Vorgaben der Politik
    • Liebig erinnert, dass wir eigentlich nur Bestandteil der natürlichen Nahrungskette sind, aber mit unserer höheren Entwicklung diese Kette gehörig durcheinander gebracht haben
    • Umweltprobleme werden nicht durch Parteitage gelöst, sondern durch kontinuierliche Arbeitsweise in der Natur
  • Auszeichnungen
    • silberne Ehrenmedaille
    • goldenes Ehrenzeichen
  • Dank des Präsidenten
  • Fortsetzung der Jahreshauptversammlung durch den Versammlungsleiter Eric Holzberger
  • Abstimmung zur Tagesordnung
  • Wahl der Mandatsprüfungskommission - einstimmig
  • Wahl der Protokollführer - einstimmig
  • Wahl des Ehrenrates - einstimmig
  • Bericht über die geleistet Arbeit als anerkannter Naturschutzverband durch Peter Plath
    • Plath führt detailliert auf, wie viele Stunden die Mitarbeiter letztes Jahr geleistet wurden und weist daraufhin, dass die Öffentlichkeit die Arbeit des LAVT meist unterschätzt
    • er macht noch einmal deutlich, dass der Naturschutz unter der Wasseroberfläche weiter geht, gehen muss
    • Plath berichtet davon, dass trotz digitalem Zeitalters die Verwaltung noch zu hoch ist
    • Pflege und Hege, Kontrollen, Abfischen, technische Eingriffe, Unterstützung von Baumaßnahmen, Beratung sind alles Themen mit denen sich die Mitarbeiter des LAVT tagtäglich beschäftigen
    • Hinweis auf die BUGA 2021 an der Gera in Erfurt und dort Einschränkungen für die Angler
  • Rechenschaftsbericht durch den Präsidenten Dietrich Roese
    • Roese berichtet vom kontinuierlichen Anstieg der Mitgliederzahlen
    • vier neue Vereine im LAVT
    • Dank an die Geschäftsstellen des LAVT
    • stolz berichtet Roese von der Nachwuchsförderung durch den LAVT
    • Roese verurteilt Vereine die neue Mitglieder blockieren und dass es immer noch unorganisierte Angler gibt
    • er bittet offen für Interessenten zu sein
    • zum DAFV berichtet Roese, dass der Verband gut läuft, aber immer noch etwas holpert
    • Roese kritisiert massiv die Arbeit des Landesverwaltungsamtes, keine Zusammenarbeit, keine Akzeptanz
    • der Vergleich Wolf - Kormoran, der auf der Messe dargestellt wurde, wird vom Präsidenten noch einmal verdeutlicht und wie der Naturschutz auch an anderen Stellen zu Gunsten Einzelner verdreht wird
    • Roese berichtet von der Zusammenarbeit mit anderen Verbänden und betont, dass eine Zusammenarbeit mit dem VANT immer noch nicht möglich ist
    • zur Thüringer Fischereiverordnung sagt Roese nur, dass schon seit 4 Jahren daran gearbeitet wird und es zu lange dauert zum Ziel zu kommen
    • er betont weiterhin, dass der LAVT auf Fehler in der Verordnung hinwies, aber die Ergebnisse nicht kennt
    • Die Muschelrettungsaktion war erforderlich und ist hervorragend durchgeführt worden. Im Gegensatz dazu, wollte der Verband für Artenschutz den LAVT für das Muschelsterben machen. Diese Aktion ging nach hinten los, denn die Landesregierung hat erkannt, dass die Unternehmungen des LAVT wichtig und richtig waren und stellte sich hinter den LAVT
    • 2018 hat sich abermals der LAVT auf der Messe erfolgreich präsentiert, Roese dankt alles Mitarbeiterinnen und Helfern, die diesen Stand möglich machen
    • Roese berichtet von Veranstaltungen des LAVT 2018
    • auf der Messe wird jedes Jahr das Castingturnier durchgeführt, besonderer Dank gilt hier Olaf Schulz
    • Roese geht nochmals darauf ein, dass der LAVT von anderen Vereinen und Verbänden, speziell dem VANT, schädigend entgegen treten
    • Roese bedankt sich abschließend bei allen, die den LAVT unterstützen
  • Mittagspause
  • Wortmeldungen Michael Wunderlich vom Angelverein Friemar der sich eindrucksvoll bei allen aktiven Mitarbeitern bedankt und das Wort zur Jugendarbeit ergreift, und wie wertvoll die Jugend für den Verein ist
    • Michael berichtet vom realen Vereinsleben mit allen Höhen und Tiefen
  • Bericht der Mandatsprüfungskommission durch Maik Jahn
  • Bericht der Revisoren durch Gunter Förtsch
    • Förtsch berichtet von der ordnungsgemäßen Arbeit und dem Anstieg der Mitgliederzahl auf über 16000 Mitglieder im LAVT
    • Stellungnahme zu den Beschlüssen vom Präsidenten mit der Abstimmung der Entlastung des Präsidiums - einstimmig
  • Abstimmung zum Austragungsort der Jahreshauptversammlung in Erfurt - einstimmig
  • Schlusswort Dietrich Roeses


16.04.2019 - Zentraler Arbeitseinsatz an den Kiesteichen

Die fleißigen Hände der Angler und Taucher haben am 06.04.2019 wieder viel Müll an den Kiesgewässern gesammelt. Was alles von den Menschen einfach fallen gelassen wird ist unvorstellbar. Oft ist es Bequemlichkeit, oft Geiz, manchmal ist es Dummheit und viel zu oft ist Gleichgültigkeit, der Grund dafür seinen unbequemen Ballast einfach fallen zu lassen.

Wir können nur hoffen, dass das Bewusstsein für eine saubere Umwelt wächst und unser Nachwuchs nicht umsonst Freitags auf die Straße geht.

Ca. 30 Angler und 30 Taucher haben ihren Anteil schon mal geleistet, damit die ungeliebten Sammlerstücke nicht die Umwelt belasten...


31.03.2019 - Besuch der Msse Reiten, Jagen Fischen

Pünktlich zu Beginn der Angelsaison haben wir auch wieder die Messe in Erfurt besucht. Wie jedes Jahr sind wir mit dem Bus gefahren, doch diesmal war etwas anders. Von den vielen Zusagen unserer Angler entpuppten sich Einige als Nieten. Der Bus war bei der Planung ausgebucht, sodass wir Absagen aussprechen mussten. Am Abfahrtstag sind dann sehr viele Plätze frei geblieben, weil der ein oder Andere an diesem herrlichen Tag spontan doch etwas anderes vor hatte. Fair ist das gegenüber den Anglern, die die Absage bekommen haben, sicherlich nicht.

Die Angelfreunde, die im Bus gesessen haben, begannen den Tag mit herrlichem Sonnenschein und einer stressfreien Fahrt zur Landeshauptstadt. Als die Messe ihr Tore öffnete, waren wir ziemlich die Ersten, die die Stände besuchten. Der Messestand des LAVT war wieder der größte Stand in der Angelhalle. Das Casting als sportliche Seite bot auch 2019 wieder DEN Blickfang. Schon vor der Eröffnung der Messe waren die Petrijünger am Start und fochten um den Titel. Wer einmal testen wollte, wie schwierig es ist mit der Fliegenrute ein Ziel zu treffen war herzlich eingeladen unter Anleitung der Organisatoren sich zu probieren. Wer die komplette Angelhalle besucht hat, dem ist sicher aufgefallen, dass der VANT dieses Jahr auch eine Wasserbahn für die Fliegenfischerei aufgebaut hatte. Der LAVT informiert unter Anderem zum Kormoran und zur Onlineschule, der VANT zu Umweltthemen und Umweltschutz. Beide Verbände geben sich sehr viel Mühe informativ zu sein und rund um die Angelei aufzuklären. Wir fragen uns jedes Jahr wieder, warum gibt es in Thüringen keinen einheitlichen Dachverband, der die Interessen der Angler in Deutschland und Europa vertritt und an einem Strang beim Umweltschutz zieht.

Für die Angelsaison hatten die Händler auf ihren Ständen wieder ein paar Neuigkeiten parat, Angebote in petto und vieles mehr rund ums Angeln. So konnten sich unserer Angelfreunde besondere Köder für das Angeln in Norwegen vorführen lassen, direkt mit dem Hersteller diskutieren und Erfahrungen austauschen. Im Internet ist das nur bedingt möglich und genau deshalb ist ein Messebesuch auch so interessant.

Da das Wetter sooooo toll war, genossen auch viele Teilnehmer die Sonne im Außenbereich, wo es Gaumenfreuden gab und Aussteller mit Großgeräten und Pferden. "Nur kosten" hieß es, "denn wir freuen uns schon, das uns der Angelverein wieder zum Mittag ins Waldkasino einlädt." Dass bei diesem Wetter auch diese Lokalität sehr gut gefüllt war, überraschte niemanden. Dank der guten Organisation durch den Angelfischereiverein, hatten wir aber Reservierte Plätze und konnten ohne Verzug Platz nehmen und das Essen genießen.

An dieser Stelle sei dem Angelverein gedankt und allen Anglern wünschen wir eine erfolgreiche Angelsaison 2019.
Petri Heil


24.03.2019 - Vorstandssitzung März

Stichpunkte

  • Vorsprechen zur Stimmung in der OG Nordhausen - Dehlert, Apel, Kleemann(Konfliktlösung)
  • Jahreshauptversammlung LAVT 13.04.2019 in Erfurt - Will, Mucha, Wattenbach, Wiegleb, Holzberger, Knust, ich
  • Pachtverträge
  • Seniorenangeln - 70 Anmeldungen
  • Messebesuch Bus ist ausgelastet
  • zentraler Arbeitseinsatz
  • Zustimmung Krebsbesatz Möwensee
  • Unterstützung Paulmannsche Teiche
  • Unterstützung Abwasserkanal Gruppe Krimderode


23.02.2019 - erweiterte Vorstandssitzung Februar

Stichpunkte

  • Vorbereitung Seniorenangeln am 01.05.19, Meldung Anzahl Teilnehmer und Kassierung
  • Vorbereitung Messebesuch Erfurt am 30.03.19, Ablauf und Meldung Anzahl Teilnehmer, Abfahrt um 7.30 Uhr am BIC
  • Vorbereitung Jahreshauptversammlung am 27.04.19, Beschluss Mitgliedsbeiträge werden nicht erhöht, Auszeichnungen zur JHV möglich, Formulare Download auf Website, einreichen bis 22.03.19
  • Vorbereitung Meeresangeln am 27.06.19, erste Meldungen Teilnehmer
  • Finanzielle Unterstützung von OG`s für Baumaßnahmen möglich, beim Vorsitzenden KVB beantragen
  • Fischerfest Angelverein Krimderode am 01./02.06.19
  • Vorbereitung Sommerfest am 06.07.19, wer Ideen hat sich einzubringen bitte melden und vorher mit Vorsitzenden KVB abstimmen, wahrscheinlich findet das Fest letztmalig in der Strandgaststätte Bielen statt, Betreiber hört auf, Idee eventuell 2020 im Anglerheim Krimderode?
  • Überlaufwehr am ehem. Schlachthof NDH wird abgerissen, E-Fischen erforderlich
  • Aufzuchtgewässer Schwanenteich Ellrich wurde mit kleinen Schleien, Gründlingen, Plötzen und Moderlieschen besetzt
  • Anstehende Paulmannsche Teiche Ellrich, Dammauswaschungen müssen unter Einsatz von Technik beseitigt werden
  • Bericht Schulung Fischereiaufsicht, Disziplin und Mitarbeit einiger Vereinsmitglieder bei Kontrollen mangelhaft, Teilnahme der Aufseher an Schulungen muss verbessert werden, es wurde angeregt zusätzlich schriftlich einzuladen
  • Erarbeitung eines Bußgeldkataloges für Verstöße von Vereinsmitgliedern wird geprüft, Rechtssicherheit muss auf jeden Fall gewährleistet sein, hier leider wenig Unterstützung durch den LAVT
  • Lehrgang zum Erwerb des staatlichen Fischereischeines beginnt am 09.03.19, kurzentschlossene können sich noch direkt bei Rainer Paffrath anmelden


17.02.2019 - Vorstandssitzung Februar

Stichpunkte

  • Hegepläne
  • 13.04.2019 Jahreshauptversammlung in Erfurt - Dirk, Eric, Hartmut, Götz, Bernd, Peter und ich nehmen Teil
  • Bußgeldkatalog - Land Thüringen hat zurzeit keinen offiziellen BUßgeldkatalog. Wie verhalten wir uns?
  • Förderungen einiger Ortsgruppen - Unterstützungen durch den Verein
  • Mitglieder im Vorstand - unbedingter Ersatz bei Ausschied?
  • Jahresabschluss 2018, Planung 2019
  • Vorbereitung Sommerfest 2019
  • Jahreshauptversammlung mit Auszeichnungen -> Formular im Internet bis Mitte März
  • Besatzabsprache - > Dirk
  • staatliches Abfischen - Ergebnisse eingegangen
  • E-Fischen Zorge wegen Baumaßnahmen
  • Diskussion zu Fangstatistik, Fangbegrenzung, Mindestmaß, Schonzeiten,...
  • Angelberechtigungen über das Internet(Fiskado) - > abgelehnt
  • Fischerprüfung in 14 Tagen Auftakt, für Langschläfer Teilnahme noch über Rainer möglich


26.01.2019 - erweiterte Vorstandssitzung Januar

Stichpunkte

  • Besatz:
    • Äschen 4000 €
    • Bachforellen 6000 €
    • Aale 2000 €
    • Zander 1000 €
    • Karpfen 4000 €
    • Sonstige 2000 €

  • neuer Vorsitzender Gruppe Abfischen ist Andreas Wenzel
  • Teilnehmer des Seniorenangeln und der Messe sind bis zum 23.02. bekanntzugeben
  • Teilnehmer Meeresangeln bis zum 25.05. melden
  • Küstenfischereischein selbst im Internet bestellen https://fiskado.de/angeln/ostseekueste-mv/, im äußersten Ausnahmefall bestellt Eric Holzberger die Karte
  • Zentraler Arbeitseinsatz Seenplatte für 06.04. geplant, jede OG arbeitet an ihrem Gewässer, Container zentral vom AFV
  • Pacht verschiedener Gewässer, teilweise gestaltet sich die Pacht durch eine Vielzahl von Besitzern schwierig
  • weiterhin sind Pachten für kleinere Gewässer, Aufzuchtgewässer, geplant
  • 14.02. Sitzung der Fischereiaufsicht im Angelobjekt
  • Mövensee: Rolf Kleemann berichtet, dass keine Krebse mehr gesichtet wurden. Bis Ende Frühjahr soll beobachtet werden, ob sich Nachwuchs entwickelt. Wahrscheinlich ist das Gewässer bis dahin gesperrt
  • Fischereischeinlehrgang findet ab 09.03.2019
  • Vergiftung in der Zorge, darüber wurde schon berichtet


20.01.2019 - Vorstandssitzung Januar

Stichpunkte

  • Internetauftritt
  • Verlängerung Pachtverträge
  • Besatz, Verteilung der Arten auf die Gewässer, Äschen, Bachforellen, Karpfen, Aale, Zander, Weißfisch, Döbel
  • Unfall Biogasanlage Nohra Hünstein
  • Meldung der Teilnehmer Seniorenangeln bis Februarversammlung
  • neuer Vorsitzender OG Abfischen
  • Hochseeangeln - Termin im Kalender
  • Abriss Brücke Hesserode hat begonnen
  • Lehrgang Fischereischein startet am 09.03.2019


01.01.2019 - Resümee 2018

Wir können uns noch genau an Friderieke erinnern und der Ein oder Andere denkt: "Das war doch eben erst." Aber nein, es ist schon fast ein ganzes Jahr her, dass dieser Sturm verheerende Schäden angerichtet hat. Dies sollte aber nicht die letzte Mahnung von Mutter Natur in 2018 gewesen sein.

Zu Beginn jeden Jahres stand natürlich wie immer die Planung. So waren Besatz, Arbeitseinsätze, Traditionsveranstaltungen, aber auch die Jahreshauptversammlungen des LAVT und des AFV und die Durchführung des Lehrgangs zum Fischereischein für 2018 Themen die zu bearbeiten waren. Die Durchführung des Lehrgangs zum Fischereischein stand zur Debatte, weil unser Lehrgangsleiter Anfang des Jahres schwer erkrankt war, nun aber wieder weitestgehend genesen ist.

Die Messe "Reiten, Jagen, Fischen"? Ja, da waren wir auch wieder um uns für die kommende Angelsaison zu wappnen. Was 2018 vom LAVT groß geschrieben wurde, war der Turniersport, wo die Turnierangler weltweit vertreten sind und sehr gute Ergebnisse erzielen. Ins Auge gestochen ist auch der Stand der Onlineschule Fishing-King.de. Diese vielversprechende Art den Staatlichen Fischereischein zu erwerben war plötzlich brandaktuell, ist jedoch im Laufe des Jahres in Vergessenheit geraten. Da es sich um eine Onlineschule handelt, können Interessenten selbstständig nachlesen, ob diese Möglichkeit passt.

In der Jahreshauptversammlung, haben wir noch die Schäden des Sturms ausgewertet und welche Reparaturen auf uns zukommen werden. Zu diesem Zeitpunkt konnten wir noch nicht ahnen, dass es ein verdammt trockenes Jahr werden wird und die Zorge fast austrocknet. Die Trockenheit sollte die zweite Mahnung der Natur sein und uns zeigen, dass wir ihren Gewalten nicht viel entgegen zu setzen haben, dass wir nur Gäste auf dieser Erde sind. Wir hoffen, dass ein Jeder ein bisschen nachdenklich geworden ist und seine Einstellung zu so manchen Umweltthemen überdenkt. Jeder kann etwas tun, sei es bei der nächsten Autofahrt Müll nicht aus dem Fenster zu werfen, oder zu Hause Wasser und Energie zu sparen, oder beim Einkauf darauf zu achten, dass die Waren so wenig wie möglich Plasteverpackung enthält. Jeder kann seinen Beitrag leisten, denn wir sind der Angelfischereiverein Nordhausen, Kreisverein der Fischwaid und zum Schutz der Gewässer und Natur e.V.

DSGVO. Ja, schwere Kost und zeitraubend dazu. So richtig anfangen kann sicher noch niemand damit etwas, und schon gar nicht Vereine. Die Verordnung hat mit Sicherheit ihre Berechtigung, ist aber für Vereine, deren Mitglieder ehrenamtlich tätig sind, überzogen. Mit den Daten seiner Mitglieder sorgfältig umzugehen ist eh oberstes Gebot, den Ehrenämtern jedoch sooo viel Zeit zu rauben, unverständlich.

2018 haben wir auch wieder unsere Traditionsveranstaltungen durchgeführt. Seniorenangeln, Jugendangellager, Hochseeangeln, Sommerfest sind die Veranstaltungen, bei denen Angler dem Hobby frönen. Auch die zentralen Arbeitseinsätze sind mittlerweile zur Tradition geworden, vielleicht ist dies nicht jedermanns Hobby, aber es ist wichtig für unsere Umwelt.

Haben uns Sturm und Trockenheit 2018 schon gefordert, sollte auch noch eine Krebspest im Mövensee uns das Leben schwer machen. Ob dies zu einer Naturgewalt gezählt werden kann, bezweifeln wir, da der Mensch in diesem Fall sicher seinen Beitrag geleistet hat.

Zu Ende des Jahres haben wir wieder die Beiträge kassiert und wie in den letzten Jahren ist die Kassierung noch reibungsloser abgelaufen als das Jahr davor. Was wir zum Beitrag jedoch anmerken wollen, ist die recht hohe Anzahl der Nachzahler. Woran dies liegt können wir nicht genau sagen, bitten die OG's aber darum, den Nachzahlungen entgegenzuwirken.

Sind wir am Ende des Jahrs 2018 angekommen, hat sich zum Glück die Trockenperiode entspannt. Die aus diesem Grund gesperrten Gewässer sind mit dem 01.01.2019 wieder frei gegeben.

Für das neue Jahr wünschen wir allen in erster Linie Gesundheit, denn ohne Gesundheit wird das Hobby zweitrangig. Natürlich soll es für jeden ein glückliches und erfolgreiches Jahr werden, mit guten Angelergebnissen und viel Spaß.
Vielleicht denkt der ein oder Andere über die oben geschriebenen Umweltthemen nach.

Wir wünschen ein Frohes 2019
Petri Heil


01.01.2018 - Neujahr

Ein gesundes, neues Jahr wünscht der Angelfischereiverein Nordhausen

[Startseite] [Über uns] [Ortsgruppen] [Gewässer] [Jugendarbeit] [Gäste] [Aktuelles] [Impressum] [Downloads] [Termine]